logo
Meine Vita
Referenzen
Hobbies
Kontakt
Sitemap
Es weihnachtet
Hier gibts Satire
TV-Angebot
Interview mit Eva H.
Beim Jauch
Abfallwirtschaft
Frauenrasur
Wagnerfestspiele
Verfassungsschutz
Hurra USA
Karneval
Der Schäuble-Blues
Übersetzungsmaschine
Verdrehte Welt
Schützenfest
Chatten
Wintergedicht
Schweizer Indianer
Weltuntergang
Schlagerfuzzy
Arbeitnehmer..tzzzz
Ausbrecher Michalski
Roland Koch
Radio Andernach
Neue Absurditäten
Juxbriefe
Aktuelles
Humor eben
Reisebericht Graz
Ingolstadt
Impressum
Disclaimer

Nachdem die neue Reform an den Schulen Pflicht wurde, meine damaligen Schreibfehler jetzt keine mehr sind...., kam ich nicht umhin das satirisch zu kritisieren. Nun heißt es ja immer so schön: Behörden sind zur Beantwortung verpflichtet, aber dort hatte man wohl nichts davon vernommen, denn es kam keine Antwort.

Ministerium für
Schule und Weiterbildung

des Landes Nordrhein-Westfalen

 

40190 Düsseldorf

 

01.08.2007

 

Recht schreiben oder rechts schreiben?

 

Oh Ihr weisen Damen und Herren dort droben,

 

schon immer erstarrte ich voller Ehrfurcht vor gebildeten Menschen, welche mir Vorbild und Ziel waren. Nun kommt auch noch Ihre mildtätige Haltung hinzu. Doch, doch, mit dem Erlass zur Umsetzung der deutschen Schreibweise nach neuesten Erkenntnissen helfen Sie ja dem Duden-Verlag Arbeitsplätze zu erhalten. Das muss man einfach sehr anerkennend bemerken.

Allerdings kommen mir Bedenken bezüglich der einzelnen Schreibweisen.

Wieso sagt man Rechtschreibung, wo das mit Recht überhaupt nichts zu tun hat, sogar vielen Schülern nicht recht ist?!

Würde man hingegen Rechtsschreibung sagen, wäre das vermutlich ein Gebrauchshinweis für Rechtshänder, was ich verurteile, denn damit diskriminieren Sie die Linkshänder. Noch weitaus schlimmer wäre es, wenn dieses Wort Rechtsschreibung eine versteckte politische Botschaft enthalten würde. Was glauben Sie wohl, wie schnell Herr Schäuble Sie demokratisch-präventiv in U-Haft stecken würde?

Wäre es da nicht sinnvoll, eine präzise Abgrenzung vorzunehmen, indem man nun Rächtsschreibreform sagt? Ich bin sicher, in Ihrem unübersehbaren Eifer den Aufwärtstrend in Deutschland zu stützen und Verlagen Neuauflagen zu bescheren, fällt Ihnen bestimmt noch etwas dazu ein.

Bitte sorgen Sie sich auch nicht um mich, falls die intelligenten Neuerungen mich scheinbar verwirren, das ist bei mir altersbedingt so; zumal ich ohnehin nur ein einfacher Mann aus dem Volk bin, deshalb nur staunend und ehrfürchtig zu Ihnen auf sehen kann. Ich bin aber sehr stolz darauf, im Reformzeitalter gelebt zu haben, wo der Rost der Jahre mit Fleiß ausgekehrt wird, damit sich wenigstens neuer Staub wieder ansammeln kann.

 

In vorzüglicher Hochachtung

 

Ulli Zauner

 

Zurück