logo
Meine Vita
Referenzen
Hobbies
Kontakt
Sitemap
Es weihnachtet
Hier gibts Satire
Juxbriefe
Aktuelles
Kartonagenfabrik
Gerechtigkeit
Die Entlassung
Bewerbungsschreiben
Ostermärsche
Waffengesetz
Michael Jackson tot
Dies & Das
Bombodrom
Spanisches Abenteuer
Oh Deutsche Post
Personalchefin
Wahlinterview
Geheime Instruktion
Oktoberfest 2009
Lage der Nation
Humor eben
Reisebericht Graz
Ingolstadt
Impressum
Disclaimer

Also ganz ehrlich, ich habe diese Email am 18.März 2009 tatsächlich so abgeschickt.

 

Von: ulli zauner <ulli_zauner@yahoo.de>
Betreff: Bewerbung zum Papstnachfolger
An: benediktxvi@vatican.va
CC: generalvikar@bistum-regensburg.de
Datum: Mittwoch, 18. März 2009, 11:38

 

Sehr geehrte Herren, bzw. liebe heilige Männer (ich kennne mich mit der Anrede leider nicht so aus),
 
mit Begeisterung habe ich von der ablehnenden Haltung des Papstes bezüglich der Kondome gelesen. Ehrlich gesagt, ich mag die Dinger auch nicht.
Hinzu kommt, ich verreise wirklich sehr gerne, übe mich in leidenschaftlich provokanten Reden und bin, obwohl konfessionslos, nicht abgeneigt den heiligen Stuhl einmal zu besetzen.
Zusätzlich bin ich frei von geistigen Dingen wie Schnaps oder dergleichen, nur der heilige Geist dürfte mich gerne mal umnebeln.
 
Allein schon wegen meiner o.a. Überzeugungen bin ich sicherlich ein diskussionswürdiger Nachfolger. Auch ist es so, dass ich aufgrund meines Alters nun doch nachdenklich darüber werde, ob der liebe Gott mir die vielen Jahre nicht gezahlter Kirchensteuer verzeihen wird, wenn ich dereinst vor ihm stehe. Da möchte ich schnell noch etwas gut machen.
 
Als traditionsbewusster Mensch wäre ich auch bereit, die alten Gewohnheiten der Päpste des Mittelalters aufleben zu lassen, indem ich Frauen meine Nähe nicht verwehre und auch sonst auf die strikte Gleichberechtigung achten würde.
Ebenso mag ich die alten Gewänder, die ich bisher nur beim Cosplay angezogen hatte. Dafür bekam ich aber schon viel Lob. Ausgesprochen gut soll ich darin ausgesehen haben, was dann gleichfalls meine Eignung als Sympathieträger unterstreicht.
 
Nun weiß ich leider nicht genau wohin ich mich da wenden muss. Übersenden Sie mir doch bitte schon mal das Merkblatt: Papst, Ausbildung und Werdegang.
 
Interessant wäre für mich allerdings noch die Urlaubsregelung und die Vergütung, Wohngeld fällt nach meinem Ermessen flach, oder muss ich Miete an den Vatikan bezahlen?
 
Ja, ich hätte da noch viele Fragen an Sie. Aber das können wir später auch noch klären. Zwischenzeitlich freue ich mich auf die Übersendung des Bewerbungsbogens, den ich sofort ausgefüllt an Sie retournieren werde.
 
Mit vorzüglicher Hochachtung
 
U. Zauner